USB Formatierung


USB Datenträger (Stick oder Festplatte)

Vorab:
Leider gibt bis heute kein USB Format, das an allen gängigen Geräten
wie PC(Windows) MAC und TV gleichzeitig uneingeschränt funktioniert.


Das USB Datenträger Format

USB Datenträger (Stick oder Festplatte) gibt es für Windows PC und MAC Betriebssysteme.
Ein USB Datenträger kann in verschiedenen Formattierungen ausgeliefert werden:

PC (Windows) : im NTFS, FAT32 oder exFAT Format
MAC: im HFS, FAT 32 oder exFAT Format

Übersicht, welche Systeme welches Format unterstützt:
USB Format PC (Windows) MAC TV Fernseher
FAT32 * OK OK OK
exFAT OK OK tnur teilweise
NTFS OK tnur teilweise tnur teilweise
HFS NEIN OK NEIN
* FAT32 kann nur für Dateien kleiner als 4GB eingesetzt werden. Das gilt für Filme bis ca 1h und alle Bild-Dateien.


ArchivScan liefert alle USB Sticks in folgendem Format:
Nur Bilder FAT32 Für allle
PC, MAC und TV
Filme bis 1h
mit weiger als 4 GB pro Filmdatei
FAT32 Für alle
PC, MAC und TV
Filme > 1h
mit mehr als 4 GB pro Filmdatei
exFAT Für alle PC und MAC
TV nur teilweise

USB Festplatten werden alle immer im exFAT Format geliefert.

Am TV funktioniert mein USB Datenträger nicht ?


Alle USB-Sticks mit FAT32 (für Bilder und Filme bis ca 1h) sollten problemlos an allen TVs funktionieren.

Wie beschrieben, werden USB-Festplatten oder USB-Sticks mit Dateien grösser als 4 GB (z.B. Filme mit mehr als 1h) im exFAT Format ausgeliefert.Die aktuellen TV-Geräte unterstützen dieses Format nur teilweise.

Was habe ich für Möglichkeiten:

- Prüfen Sie alle USB Steckplätze am TV, denn einige TVs haben unterschiedliche USB-Schnittstellen.

- Haben Sie eine erweiterte Mediabox am TV angeschlossen, z.B. DVD-Player ec. haben diese oft ebenfalls USB Steckplätze. Eventuell lesen diese das exFAT Format.

- Was immer funktioniert: Schliessen Sie einen Laptop (PC oder MAC) via HDMI am TV an.

- Eventuell unterstützt Ihr TV das Windows NTFS Format (fragen Sie Ihren Händler). Wenn ja, kopieren Sie die Filme auf einen PC(Windows) und formatieren den USB-Datenträger auf NTFS und kopieren die Filmdateien zurück auf diesen Datenträger.

Weitere Möglichkeit:
Splitten Sie die Filme in einem Film-Schnittprogramm ind kurze 1h - Teile, formatieren Sie den USB-Stick auf FAT32 und kopieren die Kurzfilme wieder auf den Stick.